Konzept

Street-Art macht alles, was uns umgibt, zu einer großen Bühne. Selbst etwas Nebensächliches oder Alltägliches kann eine Leinwand sein und so zu Kunst werden. Solche Augenblicke festzuhalten, hat mich schon seit meiner Jugend fasziniert. Deswegen ist Berlin für mich der perfekte Ort. Die Stadt ist im ständigen Wandel – dort steht ein neues fettes Graffiti am U-Bahn-Eingang, da stößt man ein paar Meter weiter auf einen frisch umhäkelten Fußgängerpoller. Aus einem Baum wird mit einfachsten Mitteln eine skurrile Skulptur und an der nächsten Ecke wird durch einen Sticker aus einem Straßenschild ein Kunstobjekt.

Wer sich durch Berlin treiben lässt, kann mit wachem Auge überall fündig werden. Und so jedes Mal ein anderes Gesicht der Hauptstadt entdecken – egal, ob gesellschaftskritisch, avantgardistisch, komplett verrückt oder einfach nur lustig.

Doch mindestens genauso spannend wie die quirlige, sich ständig verändernde Großstadt ist ihr absolutes Gegenteil: urbane Brachen und leerstehende Gebäudekomplexe. Denn auch bei Streifzügen in dieser verlassenen und stillen Welt lassen sich bei genauem Hinsehen unendlich viele Facetten erkennen. Da, wo sich die Natur Verlorenes zurückerobert, erschafft sie bizarre Bilder. Pflanzen bohren sich durch meterdicke Betonplatten, Bäume wachsen aus Wänden und ganze Dächer verschwinden unter Moosdecken und bilden fremdartige, fast schon apokalyptische Szenerien. Die besondere Ästhetik und ganz eigene Schönheit dieser Lost Places zieht mich magisch an. Den Verfall für einen kurzen Moment fotografisch zu stoppen und so die Romantik der Vergänglichkeit zu dokumentieren, ist für mich das Besondere.

Auf dieser Seite findest Du eine Auswahl meiner Werke, welche Du Dir als echten Foto-Abzug auf Holz bestellen kannst.

Ich wünsche viel Freude beim Anschauen und Entdecken.

Frank Hahn

Berlin 2020